März 2020:

Ein Haufen Hinterhofkreativer aus Saint John, dem heruntergekommensten Bezirk der Bratwurstmetropole Nürnberg, wird Opfer einer globalen Zombieapokalypse – ausgelöst durch einen Killervirus namens Covid-19.
Wie jeder inzwischen weiss, ist das einzig wirksame Mittel gegen Zombies nicht etwa eine Kettensäge oder ein Baseballschläger, sondern kollektives Social-Distancing – am besten verabreicht in Form von Lockdowns. Unsere Krea-People werden also zu besagtem Zeitpunkt eiskalt überrascht und können sich nur noch in letzter Minute ins nächstgelegene Homeoffice retten. Dort verschanzen sie sich und harren wochenlang aus – verängstigt – in der Hoffnung, dass die Pandemie bald ein Ende findet.

Sie essen Nudeln – Tag für Tag – bauen gelangweilt Türme aus Klopapier und schneiden an Ihren Laptops Überwachungs-Videos, um so der absurden Situation ein wenig Routine einzuhauchen. Die einseitige Nudeln-mit-Fertigsossen-Ernährung und das Sitzen auf alten Holzkisten führen dazu, dass ihre Rücken schmerzen und ihre Körper immer weiter abbauen. Die Stimmung ist angespannt, der Kleinste der Gruppe beginnt durchzudrehen und die Kollegen müssen ihn anketten, damit er nicht vor lauter Verzweiflung auf die Strasse rennt und von den Zombies gebissen wird.

So vergehen weitere Wochen bis die schmerzgeplagten und inzwischen sehr frustrierten Homies schliesslich einen Entschluss fassen: So kann es nicht weitergehen, sie müssen etwas unternehmen ... also nicht gegen die Zombies, sondern gegen die Rückenschmerzen. "Wir müssen fit werden, etwas für unseren Körper tun" ruft der Typ mit dem Schnauzbart und der Fleischmütze. "Sonst halten wir das nie aus. Unsere Nachbarn sind schon vor lauter Leiden verrückt und leichtsinnig geworden und jetzt blutrünstige Zombies".

Während also draussen die Untoten wüten, tüftelt die Crew in ihrem Boot-Camp, um schnellstmöglich die Pein zu lindern. Zu ihrem Glück haben sie einen Medizinmann im Team, der sein cosmisches Wissen anwendet. Schweiss und Fleiss zahlen sich aus, von Woche zu Woche werden sie fitter und beginnen zudem ihre Übungen auf Video aufzunehmen, um so ihre Lösung weiteren schmerzgeplagten Überlebenden zur Verfügung zu stellen.
Und seit diesem Tag wissen sie, dass sie der ganzen Menschheit helfen können. Ihnen ist klar, sie müssen ihre Geheimwaffe in die Welt tragen, um so den Kampf gegen das Killervirus zu gewinnen - damit alle zuhause bleiben und bis zum Ende der Zombieapokalypse durchhalten. Denn so können die Menschen bald wieder in grossen Scharen Konzerte von Michael Jackson besuchen …

So, oder so ähnlich soll sich die Gründung von yoodoo ereignet haben.

 

Fakt ist:

yoodoo ist eine Initiative der Firma nandodesign GmbH, die seit Jahren erfolgreich im Bereich der Online-Entwicklung und Filmproduktion tätig ist. Mit der langjährigen Erfahrung und dem Wunsch, nicht nur Businesskunden sondern jedem Menschen etwas Gutes tun zu wollen, ergab sich eine Plattform, die sich ganzheitlich mit dem Thema Erwachsenenbildung und Gesundheit beschäftigt und Know-How in Form von Onlinekursen anbietet.

Wir freuen uns über Dein Interesse an yoodoo und hoffen, dass auch Du zufriedener Kunde wirst oder gar bist.

close

Verpasse in Zukunft keine Tipps mehr!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.